fbpx

Spring über Deinen Schatten!

 

Der Podcast für Menschen, die aussergewöhnliche Herausforderungen meistern und große Ziele erreichen wollen.

Von und mit Gaby S. Graupner 

Geschichten und Beispiele von „echten” und greifbaren Menschen, inspirierende Zitate, Zahlen und Tipps machen Dir Mut, über Deinen Schatten zu springen.

Folge 41: „Naivität ist oft nützlich!“ Dr. Sabrina Weithmann, Expertin für chinesische Wirtschaftszusammenhänge, Energiewirtschaft und Umweltwissenschaften, spricht fünf Sprachen.

Du hörst drei Impulse, die Dir helfen auf Veranstaltungen leichter ins Gespräch zu kommen. Aber auch, wie Du aus Gesprächen aussteigen kannst, ohne unhöflich zu wirken, wenn das Gespräch für Dich keinen Sinn mehr macht. Im Interview erzählt Dr. Weithmann, über ihre Erfahrungen in China und was sie für China begeistert. Außerdem erfährst Du, was es mit dem Thema Speedreading auf sich hat und was der Unterschied von Geschichten für Kinder und für Erwachsene ist.

Episode laden…

Folge 40: „Kontrolle ist gut. Vertrauen ist besser!“ Stephan Heinrich, CSP. Ausgezeichnet mit dem Internationalen Deutschen Trainerpreis (2012/2013), Expertenmitglied im Club 55

Heute sind Veränderungen an der Tagesordnung. Wie führst Du Deine Familie oder Deine Mitarbeiter durch nötige Veränderungen? Drei Impulse wie Du Dein Umfeld dabei ins Boot holst.

Außerdem erfährst Du, weshalb Vertrauen mehr Sinn macht, als Kontrolle und dass die meisten Menschen die Welt ein bisschen besser machen wollen. Du erfährst, dass Druck die Welt nicht retten wird und weshalb Freiwilligkeit zu mehr Nachhaltigkeit führt.  

Episode laden…

Folge 39: „Gehe langsam, wenn Du es eilig hast!“ – Prof. Dr. Lothar M. Seiwert. Der Zeitmanagement-Papst, Autor mit mehr als 5 Millionen verkauften Büchern, Keynote-Speaker (CSP) und Trainer.

Wann hat Dir das letzte Mal jemand Zeit geschenkt? Mein Schattenspringer der Woche macht dies seit über 30 Jahren. Als Zeitmanagement-Papst zeigt er seinen Lesern, wie sie das Kostbarste, was es gibt – die Zeit – bewahren können.

Wann wurdest Du das letzte Mal kritisiert? Wie professionell hast Du reagiert? Drei Impulse helfen Dir für die Zukunft weiter.

Wann isst Du „Low Fat“? Und warum das schlecht für Deine Gesundheit ist – dazu mehr in dieser Folge. http://bit.ly/2mV49eb

Episode laden…

Folge 38: Von der Zahnarzthelferin zur Vorstandsfrau – Silvia Ziolkowski, Vortragsrednerin, Trainerin und Coach, Buchautorin „Future Zooming®“

Wenn es schiefgeht, fliegt man aus den USA, wenn man daraus das Beste mitnimmt, landet man im Vorstand! Spannende Geschichte der Schattenspringerin der Woche.

Im Tipp der Woche hörst Du, weshalb erfolgreiche Kritikgespräche, der Suche nach Lösungen dienen. Wo und wann Kritikgespräche stattfinden sollten und was der Unterschied zwischen Verhalten und Charakter ist.

Episode laden…

Folge 37: Perspektivenwechsel als Methode führt zum Erfolg! – Dipl. Psych. Klaus Vollmer, Wirtschaftspsychologe, Autor, Trainer und Coach

Divergenz macht uns buchstäblich erfolgreicher. Davon ist mein Schattenspringer der Woche Dipl. Psych. Klaus Vollmer überzeugt. Er hat dazu ein Buch geschrieben: „Perspektivenwechsel als Methode“, Beltz Verlag.

Gegen Lob ist man machtlos, sagt Sigmund Freud und das ist einer der Gründe, weshalb Du im Tipp der Woche hörst, wie Du richtig und erfolgreich lobst.

Im letzten Teil erfährst Du, weshalb Lärm nicht gleich Lärm ist und weshalb Dich Geräusche aus dem Hintergrund kreativer machen.

Episode laden…

Folge 36: Ohne Titel – Mut zur Lücke! – Uschi (Ursula) Zimmerle Unternehmerin, MLM-Forever-Living-Produkte, Globetrotterin, Mentorin

Als meine Schattenspringerin Witwe wurde, fiel sie in ein tiefes Loch. Zwei Jahre später startete sie ihr 4. Unternehmen. Sie vertreibt seitdem Live-Style-Produkte im Multi-Level-Marketing. Ihre Energie und ihr Glaube an die MLM-Familie sind beeindruckend.

Im Tipp der Woche hörst Du, weshalb dein „Mut zur Lücke“ maßgeblich zu Deinem Wohlbefinden beiträgt. Drei Tipps mit drei Fragen, die Dir helfen, die richtigen Lücken zu wählen.

Episode laden…

Folge 35: Alternativlos!? – Dipl. Ing. Ingolf Brauner studierte in Berlin (Elektrotechnik) und München (Kybernetik). Unternehmer. Präsident bei MiB (Mittelstand in Bayern).

2010 wurde der Begriff „alternativlos“ zum Unwort des Jahres gewählt. Zu Recht, sagt mein Schattenspringer der Woche Ingolf Brauner. Denn er ist der Meinung, dass sich immer wieder eine Tür auftut, wenn man vor einer Mauer steht – und wenn nicht, ist es an der Zeit, die Richtung zu wechseln. Außerdem erfährst Du, weshalb acht Sekunden zwischen Leben und Tod entscheiden.

Muss man seine Arbeit lieben? Die Antwort hörst Du im Tipp der Woche und was Du tun kannst, wenn Du sie nicht liebst.

Folge 34: „Geh Deinen Weg!“ – Dörte Maack, ehemalige Straßenkünstlerin, Schauspielerin und Mitgründerin der Kirschkern-Company, Staatsexamen in Pädagogik, Sportwissenschaften und Linguistik. Heute Coach, Moderatorin und Rednerin – und blind.

In dieser Folge hörst Du, weshalb Du nur wegen mangelnder Fantasie scheitern kannst. Außerdem erfährst Du, dass Du mit „Ich“-Botschaften alles sagen kannst, diese aber auch eine große Herausforderung sind, dafür lehren Sie Dich viel über Dich. Und zum Schluss erfährst Du, dass Du einen Schalter in Deinem Kopf hast, den Du gelegentlich mal umlegen solltest. Nicht, dass Dich noch irreale Ängste verfolgen.

Folge 33: Nackt auf der Straße! – Als Schattenspringerin der Woche ist Katrin Seifarth als Gast dabei. Sie ist seit 20 Jahren als Coach tätig, um das Unbewusste bewusst zu machen und aufzulösen. Mutter von zwei Söhnen und seit 20 Jahren glücklich v

Es gibt viele Arten „Nackt auf der Straße“ zu stehen, manche davon sind gefährlich. Was ich bei meinem Schattensprung der Woche erlebt und gemeistert habe, hörst Du in dieser Folge. Im Tipp der Woche erfährst Du, welche Art von Fragetechnik Dir auch vom pubertierensten Jugendlichen ausführliche Antworten beschert. Meine Schattenspringerin der Woche erzählt, weshalb sie gerne hinter die Kulissen von Zielen und Wünschen schaut und dass die Aussage: „Ich würde gerne, aber…“, Gründe hat.

Folge 32: Restlaufzeit! – Heiko Zieroth, Leadership-Mentor, Dartspieler, 5-facher Patenonkel, ehem. Handballschiedsrichter, Selbständig.

Restlaufzeit, dass ist das, was Dir heute vom Rest Deines Lebens bleibt, sagt mein Interviewpartner. Wie Du diese Restlaufzeit sinnvoll nutzt erfährst Du in dieser Folge.

Wie geht es Dir dabei, wenn Du eine Deiner vielen Gewohnheiten verändern willst? Ärgerst Du Dich auch, wenn Du Dich dabei erwischt, wie Du in Deine „alte“ Gewohnheit zurückfällst? Die vier Lernstufen des Homo sapiens zeigen Dir, weshalb Du Dich loben solltest, wenn Du wieder in die alte Gewohnheit verfällst.

Folge 31: Wegkreuzungen des Lebens! – Tim Niedernolte, Fernsehmoderator, u. a. für die „drehscheibe“ und „hallo deutschland“. Er unterstützt die „blu:boks“ in Berlin und ist Buchautor.

Im Leben stehst Du an vielen Kreuzungen. Welcher Weg ist richtig? Was ist wirklich wichtig? Welche Entscheidungen werfen Dich auf Deinem Weg zurück? Welche Entscheidungen bringen Dich nach vorn? Im Rückblick erscheint Dein Leben oft als spannender Film. Fühlst Du Dich währenddessen manchmal hilflos? Was heilt die Liebe

Aufschieberitis, ein Massenphänomen. Hunderte von Tipps im Internet zeigen die Wichtigkeit. Heute hörst Du drei, die wirklich funktionieren.

Folge 30: „So macht man das nicht!“ – Cordula Nussbaum, Speakerin, Trainerin, Autorin von über 18 Büchern. „Die Führende Expertin im Bereich Zeitmanagement“, sagen Spiegel, Focus, RTL und WDR. Wirtschaftsjournalistin

Kennst Du das? Du beginnst damit, ein Problem kreativ und ungewöhnlich zu lösen. Kaum findest Du einen neuen Weg, sagt jemand: „So geht das nicht!“ Lösungen, wie Du damit umgehen kannst und damit neue Autobahnen in deinem Universum baust, erfährst Du hier.

Sorgenvolles Grübeln und problemorientierte Gedanken – das Eine macht krank, das Andere bringt Dich weiter! Was damit gemeint ist und weshalb ein tropfender Wasserhahn und der Serien-Cliffhanger auf dem gleichen Prinzip beruhen, wird auch erklärt.

Folge 29: „Es gibt in meiner Beobachtung niemanden, der besser geeignet wäre als ich.“ – Marina Weisband, Dipl. Psychologin, Ehem. GF Piraten, Leiterin Projekt aula, heimliche Künstlerin.

Wann immer Dir eine Herausforderung angeboten wird, die für Dich lukrativ sowie interessant ist und vielleicht sogar die Welt ein wenig besser macht, gilt es, die Herausforderungen anzunehmen und anschließend viel zu lernen, um die Wissenslücken zu schließen. Auch Du bist in Deinem Leben immer wieder Coach, nämlich dann, wenn Dich andere um Rat fragen. Doch Vorsicht, denn in jedem Ratschlag steckt ein Schlag. 3 Tipps und 10 Fragen, wie Du Ratsuchende erfolgreich machst!

Folge 28: „Von der Couch in den Matsch“ – Bastian Wölfle, Podcaster, Blogger, Veganer, Spartan Race Läufer. Demnächst Papa.

Was muss passieren, dass Du Dein Leben von einem Tag auf den anderen umstellst? Wie hältst Du durch? Mein Schattenspringer der Woche, hat dies vor Jahren gemacht und bis heute Durchgehalten. Was hat er verändert und was war der Anlass

Nicht selten, ist die Wirkung von „Ja, aber…“ ähnlich einer verbalen Ohrfeige. Wie geht es anders? Wie kannst Du einen notorischen „Ja, aber“- Sager stoppen oder selber konstruktiv einen Einwand bringen.

Folge 27: „Es ist ok, Angst zu haben!” – Jean MacDonald, Amerikanerin, Globetrotterin, Bloggerin, Podcasterin, Community Managerin

Im Podcast dieser Woche geht es um Ängste, die jeder Mensch hat und was es bedeutet, wenn es Dir gelingt, sie zu überwinden. Meine Schattenspringerin der Woche ist hierfür ein wunderbares Vorbild. Als Globetrotterin reist sie immer wieder alleine durch die Welt. Außerdem erfährst Du den Unterschied zwischen „Du weißt es“ und „Du tust es“. Letzteres kann auch Dein Leben verlängern. Natürlich wieder mit drei Tipps, die es dir ermöglichen, Dein Wissen ins Tun zu bringen.

Folge 26: „Führe Dich selbst“ – Bettina Stark, Unternehmerin, Musikpädagogin, Coach für Management-Trainings in der Schweiz, Unternehmensberaterin, Dipl. Atemtherapeutin

Der Podcast beschäftigt sich diese Woche mit Selbstreflektion. Wann hattest Du das letzte Mal Zeit, darüber nachzudenken, ob Du auf dem richtigen Weg bist? Ob Du Zufrieden bist? Was brauchst Du, um zufrieden und sogar dankbar zu sein? Wann warst Du das letzte Mal dankbar? Für was? Was hast Du getan, um diese Dankbarkeit zu leben? Und die Zahl der Woche verrät Dir, was Du tun kannst, um schneller und zuverlässiger Antworten auf Deine eMails zu bekommen.

Folge 25: „Vom Saulus zum Paulus” – Die Geschichte einer wundersamen Wandlung” – Prof. Dr. Gerald Lembke, Hochschullehrer, Unternehmer, Autor

Prof. Lembke erzählt, von seinem großen Irrtum und wie aus einem geplanten Bashingbuch am Ende ein Buch der Hoffnung und des Lobes wurde. Aber auch auf Missstände hingewiesen wird und viele disruptive Verbesserungsvorschläge enthält. Außerdem erfährst Du im Tipp der Woche, weshalb Dankbarkeit meistens die falsche Erwartungshaltung ist und Sie Dir Dein Leben schwerer macht, als es ist. Dankbarkeit sollte nie die Motivation für Deine Handlungen sein.

Mehr zu Prof. Lembke: http://gerald-lembke.de/

Folge 24: „Sie wollten mich nicht…!” – Michael Rossié, Keynote-Speaker, Schauspieler, Drehbuch-Autor, Buch-Autor und Coach.

Michael Rossié, erzählt sehr berührend aus seinem Nähkästchen, welche Hürden er überwinden musste, um seine Träume zu leben und was Dir nützlich sein kann, damit auch Du Deinen Erfolgsweg gehen kannst. Du lernst die Mythen von Traumberufen und erfährst, was Dein 1. Schritt zum Traumberuf sein könnte und welcher Nutzen für Dich in der „Fünf-Tischbeine-Methode“ steckt.

Folge 23: „Du musst gar nichts!“ Katja Kerschgens, Germanistin, MS erkrankt im Rollstuhl sitzend – Dazwischen Pressereferentin, Redakteurin, Die Redenstrafferin, Autorin. Heute Coach für Deinen Plan B

„Den Kopf über Wasser halten können“, sagt Katja Kerschgens, meine Schattenspringerin, dafür sei sie dankbar. Seit 25 Jahren weiß sie von Ihrer Krankheit und sitzt mittlerweile im Rollstuhl, doch das bestimmt weder unser Interview noch ihr Leben. Mit viel Energie und Humor meistert sie ihren Alltag und gibt anderen Menschen viel mit. Im Tipp der Woche hörst Du: Teil 2 – wie Deine Träume realistischer werden können. Checkliste: https://bit.ly/2WlmOvf

Folge 22: „Jetzt erst recht!” – Vivienne Dübbert, Augenzeugin 9/11, Trainerin und Make-up Artist New York, Managerin in Paris, Bali und Indien mit Yoga, Ayurveda und Kampfkunst. Rednerin und Coach.

„Jetzt erst recht“, sagte meine Schattenspringerin Vivienne Dübbert, als sie sich auf den Weg nach New York machte und ihr geraten wurde, das auf keinen Fall zu tun. Auch als sie 9/11 als Augenzeugin miterlebte oder als sie aus der internationalen Karriere ausstieg und jeden Morgen auf der Yogamatte saß. Im Tipp der Woche hörst Du im ersten von 3 Teilen, was Du tun kannst, um Deine Träume zu leben. Welche Fragen helfen Dir, Deine Träume realistischer werden zu lassen? Checkliste: https://bit.ly/2WGgGCc

Abonniere den Podcast auf Deinem Gerät:

Über Gaby S. Graupner

Fürs Leben lernt man am besten von denen, die selbst Außergewöhnliches erlebt und es geschafft haben dabei große Herausforderungen zu meistern.

Als 18-Jährige musste sich Gaby S. Graupner von einer engstirnigen Religionsgemeinschaft lösen. Sie schmuggelte die Familie eines Freundes aus der DDR, zog allein drei Kinder groß und pflegte zwei Omas bis zu deren Tod. Nebenbei studierte sie Betriebswirtschaft und wurde Vertriebsprofi.

Seit 20 Jahren hilft sie Kunden als Keynote-Speakerin und Trainerin erfolgreicher im Vertrieb und im Leben zu sein.

Als Präsidentin der German Speakers Association verhalf sie ihren Berufskollegen zu einer engeren Vernetzung untereinander und warb für ein klareres Bewusstsein für Ethik und Werte.

Mit ihrem Vortragsthema: „Schattensprünge – Wie Sie über sich hinauswachsen“ zeigt sie ihren Zuhörern, wie sie die eigenen Stärken so einsetzen, dass sie anspruchsvolle Lebenslagen erfolgreich meistern und große Ziele erreichen.

Die Autorin Gaby S. Graupner

Fürs Leben lernt man am besten von denen, die selbst Außergewöhnliches erlebt und es geschafft haben dabei große Herausforderungen zu meistern.

Als 18-Jährige musste sich Gaby S. Graupner von einer engstirnigen Religionsgemeinschaft lösen. Sie schmuggelte die Familie eines Freundes aus der DDR, zog allein drei Kinder groß und pflegte zwei Omas bis zu deren Tod. Nebenbei studierte sie Betriebswirtschaft und wurde Vertriebsprofi.

Seit 18 Jahren hilft sie Kunden als Keynote-Speakerin und Trainerin erfolgreicher im Vertrieb und im Leben zu sein.

Als Präsidentin der German Speakers Association verhalf sie ihren Berufskollegen zu einer engeren Vernetzung untereinander und warb für ein klareres Bewusstsein für Ethik und Werte.

Mit ihrem Vortragsthema: „Schattensprünge – Wie Sie über sich hinauswachsen“ zeigt sie ihren Zuhörern, wie sie die eigenen Stärken so einsetzen, dass sie anspruchsvolle Lebenslagen erfolgreich meistern und große Ziele erreichen.

So erreichen Sie uns:

+49 89 84005-0

trainings@ddaft.de

Impressum:

DIMAT Services Ltd.
Niederlassung Deutschland

Josef-Kistler-Str. 12
82110 Germering
Germany

Amtsgericht München
HRB 155043

USt-IdNr.: DE238009147
St.-Nr.: 117/124/40696
Direktor: Oliver Breidenbach